Thema: "Brand"

Blogbeitrag: Neue Anforderungen an die Brandeigenschaften von Installationskabeln

Seit dem 1. Juli 2017 gelten europaweit verbindliche Vorgaben für die Herstellung von Installationskabeln. Die deutsche Kabelindustrie (ZVEI) empfiehlt eine Differenzierung der Auswahl in Abhängigkeit des Gebäudetyps und des Einsatzbereiches. Gerade bei einer Tertiärverkabelung werden häufig auch Installationskabel zur Anbindung von Access Points verwendet. Diese werden auch in Fluchtwegen installiert, was zu einer höheren geforderten Schutzklasse führt. Reichen z.B. in einer Hochschule in „normalen“ Gebäudeteilen Kabel nach Euroklasse Cca/s1/d2/a1 aus, so werden für Fluchtwege Kabel nach Euroklasse B2ca/s1/d1/a1 empfohlen. Dies führt leider derzeit zu erheblich höheren Materialpreisen.

Zum Beitrag