Thema: "Fibre Channel"

Blogbeitrag: NVMe ist da!

Am 15. Mai 2018 haben Broadcom, NetApp und SUSE eine gemeinsame Presserklärung veröffentlicht. Gegenstand dieser Erklärung ist die Ankündigung der Verfügbarkeit einer Ende-zu-Ende-Lösung mit Non-Volatile Memory over PCI Express (NVMe). Die durch die Übernahme von Brocade entstandene Speichernetzabteilung von Broadcom liefert Fiber Channel Switches, NetApp die NVMe-basierenden Speicher und SUSE mit SUSE Linux Enterprise Server (SLES) 12 SP3 ein Betriebssystem, das NVMe nutzt. Zusätzlich sind Host Bus Adapter (HBAs) mit Unterstützung für Bitraten notwendig, die bei NVMe benötigt werden, zum Beispiel Emulex Gen 6 HBAs. Die sanfte Migration von Small Computer System Interface (SCSI) over Fiber Channel zu NVMe over Fiber Channel kann somit beginnen. Im selben Netz können beide Protokolle gleichzeitig genutzt werden. Somit können neue Anwendungen eingeführt werden, die die hohe Leistung durch direkten Zugriff auf NVMe benötigen. Dasselbe Netz kann von Applikationen genutzt werden, die weiterhin SCSI nutzen.

Zum Beitrag

Event: Georedundante Rechenzentren

Georedundante Rechenzentren

Der Netzwerk Insider August 2016