Thema: "TGA"

Blogbeitrag: Das Datenkabel zum Anschluss von Endgeräten ist Geschichte! Tatsächlich?

Einige Experten empfehlen heute eine fast vollständige Verabschiedung von der traditionellen IT-Verkabelung zur Anbindung von Geräten im Tertiärbereich. Bereits Anfang des 2. Jahrtausends wurde eine Lebensdauer der anwendungsneutralen Kommunikationsverkabelung von nur noch weniger als 10 Jahren prognostiziert. Die Realität heute sieht aber anders aus: In modernen Gebäuden geht die Anzahl der kabelgebundenen Netzanschlüsse sogar nach oben. Der Grund liegt darin, dass auch die bisher „vernachlässigten“ Kommunikationstechniken wie z.B. Gebäudeleittechnik, LED-Beleuchtung über PoE oder auch dichter platzierte Access-Points zusätzliche LAN-Verbindungen benötigen. WLAN als Basis für eine hochverfügbare Gebäudeleittechnik bietet jedoch weder eine 100%ig zuverlässige Netzinfrastruktur noch sind die zu vernetzenden Geräte WLAN-tauglich. Ein Ende der Datenkabel-Ära ist also weiterhin nicht in Sicht.

Zum Beitrag

Blogbeitrag: Ist die EN 50173-6 im Planungsalltag für die IT-Gebäudeverkabelung angekommen?

Beim Neubau von Gebäuden ist eine deutliche Zunahme der Nutzung von Netzwerk-Technik auch im Bereich der Technischen Gebäudeausstattung, Gebäudeleittechnik oder Anlagentechnik festzustellen. Doch selten findet man eine Berücksichtigung der im Mai 2014 verabschiedeten Norm EN 50173-6 in den Planungen der Kommunikationsverkabelung wieder. Allen TGA- und Netzwerk-Planern kann nur empfohlen werden, sich frühzeitig mit den diesbezüglichen Normen auseinanderzusetzen, um die richtigen Entscheidungen vor der Planung der „klassischen“ Kommunikationsverkabelung zu treffen. Dies ist eines der Themen des Seminars „IT-Kommunikation im Umfeld von Fertigung und Automation

Zum Beitrag