Interoperabilität von Videokonferenzen – ein (zum Teil ernüchternder) Bericht aus der Praxis

Die Nutzung von Videokonferenzen ist aus dem Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Doch Videokonferenz ist nicht gleich Videokonferenz. Insbesondere die Fülle an Anbietern und Lö-sungen führt nicht selten dazu, dass kein einheitliches Benutzererlebnis erreicht werden kann. Jede Videokonferenzlösung bietet eigene Clients, um die jeweiligen Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können. Die Nutzung dieses Clients ist jedoch oftmals eine Grundvo-raussetzung. Eine Teilnahme mit einem Client eines anderen Herstellers ist nur unter speziel-len Voraussetzungen überhaupt möglich und auch dann mit funktionalen Einschränkungen verbunden.

Fehlerstromschutzschalter für Wallboxen – was gibt es zu beachten?

Fehlerstromschutzschalter sind aus der Gebäudeinstallation nicht wegzudenken. Doch auch beim Aufbau von privater/öffentlicher Ladeinfrastruktur gibt es einiges über sie zu erfahren und zu beachten.

Video-Ident – leider nicht mehr sicher…

Wer in den letzten zwei Jahren einen Vertrag unterschreiben musste, kam vermutlich mit dem Video-Ident-Verfahren in Kontakt. Gerade zu Pandemiezeiten wurde diese Methode der Identifikation häufig genutzt.

Lawful Interception, Staatstrojaner und Co. – Ideen und die (technische) Realität dahinter

Immer wieder wird nach schweren Straftaten bemängelt, dass man viel effektiver ermitteln könnte, wenn man mehr Daten der Straftäter auswerten könnte. Durch die Vielzahl an digitalen Daten auf Endgeräten, Speichermedien und im Internet ergeben sich auch eine Menge potentiell interessanter Daten. Doch Daten werden immer häufiger verschlüsselt. Das stellt die Strafverfolgung vor große Probleme. Daher sucht man dort nach Möglichkeiten, eine solche Verschlüsselung zu umgehen. In diesem Artikel werden die häufigsten Ideen betrachtet. Dabei wird sowohl die Umsetzung skizziert als auch auf die Tücken und Konsequenzen eingegangen.

KI-Anwendungsfälle in der Cybersicherheit

Die Cybersicherheit entwickelt sich zu einem wichtigen Aspekt bei der Planung und Umsetzung. Da immer mehr Sensor-, Antriebs- und Datenverarbeitungslösungen in smarten Gebäuden und in der smarten Industrie mit dem Internet verbunden sind, birgt dies die Gefahr, dass Cyberkriminelle Zugang zu diesen Systemen erhalten und Chaos verursachen.

Ready2Deploy – Digitale Gebäude ohne Risiken kosteneffizient planen und umbauen

Steigende Energiekosten und geänderte Anforderungen der Mitarbeiter an die Arbeitsstätten zwingen Planer, Architekten und Investoren, die Nutzung von Gebäuden effizienter und komfortabler zu gestalten. In diesem kostenlosen Webinar lernen Sie, wie man digitale Gebäude ohne Risiken und ohne Verzug plant und realisiert.

KI für die Digitale Transformation

Die digitale Transformation bringt oft ein radikales Umdenken in Bezug auf den Einsatz von Technologie, Kultur, Mensch und Prozessen mit sich. Sie beschreibt den Weg, auf dem Un-ternehmen Veränderungen und Verbesserungen erreichen wollen.

Data Science zur Analyse von Gebäudedaten

Data Science ist nicht nur ein Schlagwort. Tatsächlich versteckt sich dahinter die Idee, aus großen Datenmengen neue Erkenntnisse zu gewinnen. Und damit ist Data Science auch etwas für alle, die sich mit Gebäudedaten in irgendeiner Form beschäftigen. Aber wie funktioniert das konkret?

Projektwissen sichern: So geht’s!

Durchschnittlich jeder vierte Beschäftigte beendet in den nächsten Monaten und Jahren das aktive Berufsleben – und wechselt in den Ruhestand. Jüngere Fachkräfte arbeiten oft nur projektgebunden und streben keine jahrzehntelange Betriebszugehörigkeit mehr an. Für Unternehmen droht daher ein existentieller Wissensverlust: Ein Viertel des organisationalen Know-hows ist akut in Gefahr.