Interne Netzsegmentierung

Netzsegmentierung in internen Netzen ist seit Jahren Thema für viele Unternehmen aus verschiedenen GründenDieses Thema ist und bleibt aber brandaktuell, da diese Sicherheitsmaßnahme auf Ebene des Netzes auch gegen moderne Angriffsvektoren wirkt. Deshalb wird Netzsegmentierung an vielen Stellen nicht nur für kritische Infrastrukturen empfohlen bzw. gefordert, wie beispielsweise in gängigen Sicherheitsstandards (ISO/IEC 27001, BSI IT-Grundschutz, …) 

Das Webinar vermittelt einen Überblick über die Aspekte der Netzsegmentierung für interne Netzbereiche. Somit kann ein Grundstein für das eigene Zonenkonzept gelegt werden. Grundstein für einen Wissensaufbau im Thema Netzwerksicherheit. 

Auf der langjährigen Projekterfahrung der Referenten aufbauend werden neben aktuellen logischen Konzepten, aktuellen Umsetzungstechniken auch Herausforderungen und Hürden bei der Netzsegmentierung aufgezeigt werden. Unabhängig von der Erfahrungsstufe der Teilnehmer können dadurch wertvolle Erfahrungswerte und Best Practices an die Teilnehmer weitergereicht werden, um die Planung und den Betrieb einer solchen Netzwerkinfrastruktur effizient anzugehen.

Zusammenfassung der Inhalte des Webinars: 

  • Grundlegende Anforderungen aus Sicherheitsstandards an die Netzsegmentierung 
  • Zwiebelschalenmodelle zur Absicherung kritischer Ressourcen im Rechenzentrum  
  • Logische Trennung im Netz: Einsatz von VLAN und VRF sowie Einschätzung der Rolle von IEEE 802.1AE MACsec  
  • Vorstellung von Best Practices der Zonenarchitekturen  
  • Inhalte eines Zonenkonzepts  

Preis

150,00 € netto (1 Stunde)

Dieses Webinar ist Bestandteil unseres Seminares: ISO 27001 und BSI IT-Grundschutz: ISMS-Leitfaden
<a href="https://www.comconsult.com/author/simon-oberem/">Simon Oberem</a>

Simon Oberem