Beiträge

Inhouse-Mobilfunk in Zeiten von 5G

In der Januar-Ausgabe des Netzwerk Insiders hat Herr Dr. Wetzlar in seinem Artikel „5G-Netze sind anders als WLAN“ bereits das Thema Inhouse-Mobilfunk durch die Erläuterung des Radio Access Network (RAN) angeschnitten. Durch 5G gewinnt dieses Thema nun neue Aufmerksamkeit, da Unternehmen jetzt die Möglichkeit haben, private 5G-Netzwerke aufzu-bauen und zu nutzen. Doch wie bekommt man das Mobilfunksignal in das Innere eines Ge-bäudes und lohnt es sich, ein Inhouse-Mobilfunksystem selbst zu betreiben? Diese und weite-re Aspekte werden im folgenden Artikel erläutert.

Ausschreibung von IT-Dienstleistungen

Es gibt wohl kaum ein Unternehmen, eine Institution oder Behörde, deren IT-Abteilungen nicht auf die Leistungen eines oder gar mehrerer externer IT-Dienstleister zurückgreifen.

Der Flaschenhals der Cloud

Heute ist vieles vernetzt. Dieser Trend geht unumstößlich weiter. Cloud-Ressourcen nehmen in vielen Bereichen eine immer größere und nicht mehr wegzudenkende Rolle ein. Die Cloud-Infrastrukturen großer Provider bieten hochskalierbare und dynamische Lösungen an. Wer denkt da schon an einen möglichen Flaschenhals in genau diesen hochkonvergenten Umgebungen?

Last- und Performance-Tests – die Grenzen einer Applikation austesten

Moderne Applikationen, insbesondere wenn sie aus der Cloud bereitgestellt werden, sind im Allgemeinen skalierbar und für eine große Anzahl User ausgelegt. Dazu können beispielsweise Technologien wie Container oder Function-as-a-Service (FaaS) eingesetzt werden. Dabei kommt in den meisten Fällen zur Kommunikation HTTP oder HTTPS zum Einsatz.

Ein Standbein weniger – EuGH erklärt Privacy Shield für unwirksam

Moderne Applikationen, insbesondere wenn sie aus der Cloud bereitgestellt werden, sind im Allgemeinen skalierbar und für eine große Anzahl User ausgelegt. Dazu können beispielsweise Technologien wie Container oder Function-as-a-Service (FaaS) eingesetzt werden. Dabei kommt in den meisten Fällen zur Kommunikation HTTP oder HTTPS zum Einsatz.