Beiträge

WPA2 gehackt: ist WPA3 sicherer?

Sie erinnern sich an unsere Nachricht vom vergangenen November: Die Sicherheitslücke namens KRACK ermöglicht die Kompromittierung von WPA2-abgesicherten WLANs. Das hat viele aufgeschreckt, auch wenn wir nach wie vor der Meinung sind, dass die Gefahr, die uns von dieser Sicherheitslücke droht, eher marginal ist. Mal abgesehen davon, dass viele WLAN-Treiber inzwischen gepatcht wurden. Oder sagen wir es mal anders: So lange Unternehmen immer noch bereit sind, WEP-verschlüsselte Endgeräte in ihre WLANs aufzunehmen, kann KRACK nicht wirklich schrecken.