Container? Red Hat übernehmen Sie!

19.02.20 / Markus Schaub

Markus Schaub

Die Finanzen waren nicht die einzige Schwäche von Docker. Es gibt auch technologische Baustellen, insbesondere im Bereich Sicherheit. Hauptgrund dafür ist, dass der Docker Daemon Root-Rechte benötigt. Schon früh wurde das moniert und es wurden Alternativen entwickelt. Seit der Übernahme von CoreOS ist Red Hat im Besitz zweier beachtenswerter Kandidaten auf dem Container-Thron: das eigene Podman und rkt von CoreOS.

Anders als Docker weiß Red Hat, wie man mit Open Source Geld verdient. Fraglich ist, ob beide Container-Technologien weiterentwickelt werden. Aktuell scheint es um rtk ruhiger geworden zu sein, wohingegen Podman gefördert wird. Für Umsteiger von Docker ist Podman eine bequeme Alternative: auch wenn unter der Haube vieles anders ist, hat man versucht, auf der Command Line kompatibel zu sein.

Ob sich Podman durchsetzen wird oder es zu einer heterogeneren Container-Welt kommt, bleibt abzuwarten. Die gute Nachricht ist: Container entwickeln sich weiter.

Quellenverweis: Logo Podman – RedHat

Erfolgreiche Durchführung von IT-Projekten 22.02.-23.02.2021 Online

Wer IT-Projekte zum Erfolg führen will, braucht Projektmanagement. „Einfach durchwursteln“ ist umso gefährlicher, je komplexer und teurer Projekte werden. In diesem Seminar steht Best Practice mit den wichtigsten Tools im IT-Projektmanagement im Fokus.

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.