Container? Red Hat übernehmen Sie!

19.02.20 / Markus Schaub

Markus Schaub

Die Finanzen waren nicht die einzige Schwäche von Docker. Es gibt auch technologische Baustellen, insbesondere im Bereich Sicherheit. Hauptgrund dafür ist, dass der Docker Daemon Root-Rechte benötigt. Schon früh wurde das moniert und es wurden Alternativen entwickelt. Seit der Übernahme von CoreOS ist Red Hat im Besitz zweier beachtenswerter Kandidaten auf dem Container-Thron: das eigene Podman und rkt von CoreOS.

Anders als Docker weiß Red Hat, wie man mit Open Source Geld verdient. Fraglich ist, ob beide Container-Technologien weiterentwickelt werden. Aktuell scheint es um rtk ruhiger geworden zu sein, wohingegen Podman gefördert wird. Für Umsteiger von Docker ist Podman eine bequeme Alternative: auch wenn unter der Haube vieles anders ist, hat man versucht, auf der Command Line kompatibel zu sein.

Ob sich Podman durchsetzen wird oder es zu einer heterogeneren Container-Welt kommt, bleibt abzuwarten. Die gute Nachricht ist: Container entwickeln sich weiter.

Quellenverweis: Logo Podman – RedHat

Strahlenbelastung durch Funktechniken wie WLAN und 5G 08.09.2020 in Seeheim oder online

Funkstrahlung, stamme sie von WLAN oder von 5G, wird von vielen Menschen gefürchtet. Manche macht sie sogar krank. Arbeitgeber wollen ihre Mitarbeiter davor schützen. Das Seminar beleuchtet entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen.

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.