Go-IT Schülerwettbewerb 2022 Tag 2

Am ersten Tag des Go-IT-Schülerwettbewerbs haben wir zusammen mit fünf Oberstufen-schülern die Grundlagen der IT-Sicherheit besprochen und die Herausforderungen bei der Planung von Smart Buildings kennengelernt.

Go-IT Schülerwettbewerb 2022 Tag 1

Seit einigen Jahren veranstaltet ANTalive jährlich den Go-IT Schülerwettbewerb. Hier bekommen Schüler aus der Oberstufe die Chance, in den verschiedenen IT-Firmen ein Projekt umzusetzen und dieses dann am Ende der Jury des ANTalive-Teams vorzustellen. ANTalive steht für „Angewandte Naturwissenschaften und Technik live erleben“ und ist eine der Initiativen, die vom Zentrum „Zukunft durch Innovation“ angeboten werden.

Seminare bei der ComConsult – Von Präsenz zu Online und jetzt Hybrid?

Bevor die Pandemie begann, waren die Seminare aus technischer Sicht relativ einfach aufgestellt. Ein Beamer, eine Leinwand, vielleicht noch ein Flipchart und ein Notebook, worüber präsentiert werden sollte, und schon konnte das Seminar losgehen. In Spezialfällen kamen vielleicht noch ein paar Technikaufbauten zur Demonstration dazu, oder es mussten einige Mikrofone und Lautsprecher angeschlossen werden, weil die Teilnehmerzahl so groß war und der Referent nicht so laut sprechen konnte. Mal abgesehen vom eventuellen Aufbau in den Spezialfällen, hatten wir vom internen IT-Support der ComConsult mit dem Seminar-Geschäft recht wenig zu tun. Dann kam Corona und alles änderte sich…

Bluetooth Low Energy als Schlüssel – Wenn Protokoll und Use Case nicht zusammenpassen

Bluetooth Low Energy oder BLE ist mittlerweile ein weitverbreiteter Standard. Wie der Name schon andeutet: Ein Hauptziel ist der geringe Energieverbrauch. Und es gibt viele sinnvolle Use Cases. Darunter fallen Indoor-Navigation mit Beacons. Auch die offizielle Corona-Warn-App nutzt BLE, um Kontakte verfolgen zu können. Ein wichtiger Punkt bei allen Use Cases: BLE hat eine relativ kurze Reichweite.

Im Netzwerk Insider vor 20 Jahren: Verunsicherung in Wireless-Netzwerken

Vor 20 Jahren wurde im Netzwerk Insider über Full Duplex Ethernet berichtet. Wie weit sind wir heute?

ISO 27002:2022 − Ein erster Eindruck aus der Praxis

Seit März dieses Jahres liegt uns die neue Version der ISO 27002:2022 vor. Auf den ersten Blick hat sich eine Menge geändert, und auch nach fast drei Monaten Arbeiten mit dem überarbeiteten Standard ist sicher, dass hier noch einmal grundsätzlich aufgeräumt wurde.

Angriff auf die Energieversorgung aus dem Internet

In den vergangenen Wochen kam es wieder vermehrt zu Angriffen auf Teile der deutschen Infrastruktur. Diesmal waren Windräder das Ziel. Ob man uns damit zeigen wollte, dass nicht nur Windstille unsere Energieversorgung beeinflussen kann, sondern auch externe Kräfte aus dem Internet, sei dahingestellt. Doch hat es einmal mehr gezeigt, dass unzureichend gesi-cherte IT-Systeme eine Gefahr für alle Lebensbereiche darstellen.

Mindeststandard für Videokonferenzsysteme des BSI

Videokonferenzen sind seit den letzten zwei Jahren nicht mehr aus dem Berufsalltag wegzudenken. Auch wenn mehr und mehr Besprechungen wieder vor Ort stattfinden, steht fest: die Videokonferenz ist gekommen um zu bleiben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das BSI im Oktober 2021 den „Mindeststandard für Videokonferenzsysteme“ veröffentlicht hat. Dieser Mindeststandard definiert Sicherheitsanforderungen, die aus Sicht des BSI für einen sicheren Betrieb und eine sichere Nutzung von Videokonferenzsystemen unerlässlich sind.

Was ist WET bzw. WPT?

Die vielen kleinen Dinge, die im Internet of Everything (IoE) vernetzt werden sollen, sind unmöglich mit Batterien oder Stromkabeln auszustatten. Deshalb müssen sie die Energie drahtlos erhalten. Lösungen dafür werden als Wireless Energy Transfer (WET) bzw. Wireless Power Transfer (WPT) entwickelt.

Die großen Auswirkungen des EU-Datengesetzes

Am 23.02.2022 veröffentlichte die EU-Kommission ihren Entwurf eines neuen EU-Datengesetzes (EU Data Act). Sollte dieses Gesetz im EU-Parlament beschlossen werden, wird es große Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft der Europäischen Union haben. Denn bei diesem Gesetzesentwurf geht es um eine weitreichende Regulierung des Zugangs zu jedweden Daten.