Des Deutschen liebstes Passwort: 123456

17.01.2020 / Markus Schaub

Markus Schaub

Jährlich veröffentlicht das Hasso-Plattner-Institut die Liste der beliebtesten deutschen Passwörter. Es ist eine Liste des Grauens. Die Top-Vier sind einfachste Zahlenfolgen. Danach wird es mit dem Passwort „password“ auch nicht besser. 

Regelwerke verbessern die Situation nur bedingt: dann wird aus „password“ eben „Password1!“. Bei der regelmäßigen Änderung wechselt der User zu „Password2!“. Erzwingt man komplexere Regeln, tauchen überall gelbe Zettel auf. 

Wer seine Passwörter mit Bedacht konstruiert, scheitert trotzdem an der schieren Menge 

  • Webseiten 
  • Computer 
  • Geldkarten 
  • etc. 

Für den privaten Gebrauch sind Password-Manager eine praktikable LösungFür Unternehmen, die ein zentrales Management und die Anbindung an ihr AD benötigen, gilt das nicht. Auf dem Markt gibt es eine Reihe von Alternativen für ein sicheres Single-Sign-On (SSO) an allen Unternehmens– und Cloud-Anwendungen. Allerdings sollte man bei der Auswahl der Lösung mit Bedacht vorgehen. 

Anwendungsneutrale IT-Verkabelung richtig geplant: von IT und Gebäude-Automation bis zur Fertigung
21.04.-22.04.2020 in Bonn

Lernen Sie wie Sie eine anwendungsneutrale Verkabelung mit 20 Jahren Nutzbarkeit planen und installieren: vom Netzwerk-Anschluss im Büro über die Gebäude-Automation bis zur Fertigung. Ein Kabelsystem für alle Anwendungen. Voraussetzung für den Erfolg sind nicht nur das „richtige“ Kabel, sondern auch die geeignete modulare Strukturierung der Verkabelung mit sauberen Übergabepunkten zu den verschiedensten Nutzungsbereichen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.