Endgeräteverkabelung mit Kabel der Kategorie 8, sinnvoll?

Endgeräteverkabelung mit Kabel der Kategorie 8, sinnvoll?

01.08.2018 / Hartmut Kell / Leiter des Competence-Centers IT-Infrastrukturen

Hartmut Kell

Nach EN 50173 wird die „Endgeräteverkabelung“ als Tertiärverkabelung bzw. Diensteverteilungsverkabelung bezeichnet, Vorgaben zur Qualität der festverlegten Twisted-Pair-Kabel gibt es nur in Abhängigkeit der langfristig geforderten Übertragungstechnik. In den letzten 20 Jahren etablierte sich in Deutschland, bei TP-Kabeln immer die höchste normierte Kabelqualität vorzusehen, auch wenn dies nicht immer erforderlich war. Dies entspricht aktuell der Kategorie 8. Doch Achtung, die Zielumgebung der Kategorie 8 ist klar spezifiziert: Anbindung von Servern mit 25- oder 40 Gigabit/s auf einer Länge von maximal 50 m. Damit liegt der Fokus der Kategorie-8-Kabel nicht im Bereich der Endgeräteverkabelung. Im Gegenteil, Kategorie 8 ist möglicherweise sogar schlechter dafür geeignet: Ein Vergleich der Einfügedämpfung der Kabel der Kategorie 7A und Kategorie 8 bei verschiedenen Herstellern ergibt: Teilweise liegen 3 dB/100m dazwischen, was wiederum zu einer Verkürzung der Gesamtstrecke führen kann. Möglichst lange Strecken sind im Endgerätebereich jedoch von großem Vorteil, hier zählt jeder Meter.

Sonderveranstaltung Technologietage 21.04.-22.04.2021 in Aachen

Diese Veranstaltung fasst an zwei Tagen die neuesten Technologien in der IT, der Kommunikation und der Digitalisierung zusammen. Die Projektverantwortlichen und erfahrenen Referenten bei ComConsult werden die neuesten Trends darstellen und darüber mit Ihnen diskutieren.

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.