Das neue Teams: Das war wohl nix

03.10.2023 / Dr. Behrooz Moayeri

Kaum habe ich positiv über die Behebung eines Fehlers beim Microsoft-Teams-Client berichtet, muss ich wieder Kritik üben. Im September 2023 wies mich mein Teams-Client auf eine neue Version hin, die angeblich schneller und besser als der bisherige Client funktionieren sollte.

Ich habe den relativ umfangreichen Download gestartet. Danach lief zunächst alles gut; die Installation erfolgte automatisch, und ich konnte nach einem Neustart von Teams mit dem neuen Client arbeiten. Einen Geschwindigkeitsvorteil habe ich jedoch nicht festgestellt. Bis auf einen helleren Hintergrund bei einigen Anzeigen ist mir keine Änderung aufgefallen. Der standardmäßig hellere Hintergrund ist nicht im Sinne der Energiesparsamkeit – geschenkt. Problematisch waren aber die Einschränkungen, die ich feststellen musste. Zum Beispiel verschwand mit der Umstellung auf den neuen Client die rote Zahl im Teams-Symbol in der Windows-Taskleiste, die mich auf die Zahl von Neuigkeiten hingewiesen hat. Ich weiß, dass man das irgendwie wieder hinbekommen mag, doch dafür muss man erneut Zeit investieren. Schlimmer war es, dass ich mit dem neuen Client nicht als Moderator an unseren Webinaren der Woche teilnehmen konnte, die als Live-Event veranstaltet werden. Allein das hätte gereicht, um zum alten Client zurückzukehren. Obendrauf kam der Umstand, der beim bisherigen Client auch nicht optimal, jedoch beim neuen Client völlig inakzeptabel geworden ist: Kam ich über eine neue Aktivität oder mittels einer Suche in ein Team, habe ich mit dem neuen Client keine Möglichkeit gefunden, direkt zu einem anderen Kanal im Team zu wechseln. Beim bisherigen Client habe ich auch mehrere Versuche gebraucht, aber immerhin funktioniert es: Ich bewege den Mauszeiger bis zum oben in der Mitte dargestellten Symbol des jeweiligen Teams, dann runter zum Symbol für das Wechseln zur Anzeige der Mitglieder, und schon kann ich den Reiter Kanäle anklicken und darüber den Kanal wechseln. Das geht mit dem neuen Client nicht. Ich hatte nun zwei wichtige Gründe, zum alten Client zu wechseln, was ich auch gemacht habe. Das mit dem neuen Teams-Client war wohl nix.

Microsoft 365 Security

04.03.-06.03.2024 online

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.