Managed Service: Was alles schiefgehen kann

Von Managed Services erhoffen sich manche Unternehmen sehr viel. Durch Auslagerung der Zuständigkeit für den Betrieb einer IT-Umgebung, zum Beispiel einer ganzen RZ-Infrastruktur, soll der eigene Aufwand minimiert und im Zweifel immer auf einen Vertragspartner gezeigt werden, wenn etwas nicht optimal läuft. Das mag im Sinne einer Stressbewältigung der internen IT-Abteilung sein, ist jedoch nicht immer vorteilhaft für die Anwender und damit für das Gesamtunternehmen.

Gelesen von Beate Luckei
Dauer: 00:02:12

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.