Quo vadis T-Systems?

07.12.2021 / Markus Geller

Markus Geller

In den vergangenen Tagen gab es diverse Meldungen über die Zukunft der Telekom-Tochter T-Systems. Alle Kommentatoren waren sich darüber einig, dass trotz andauernder Umbauten und Re-Organisationen die Groß- und Geschäftskundensparte über die Jahre hinweg als defizitär galt.

Erste Anzeichen, die auf eine Veränderung in der Konzernstruktur hindeuteten, zeigten sich bereits im Juni 2020, als die Deutsche Telekom Business Solutions GmbH das Telekommunikationsgeschäft der T-Systems übernahm. [1]

Jetzt gibt es also den kompletten Bruch mit dem Geschäftsbereich. Problematisch ist jedoch, was mit den Kunden im öffentlichen Sektor geschehen soll. Diese müssen höchstwahrscheinlich an eine neue Telekom-Tochter übergeben werden, andernfalls drohen rechtliche Probleme.

Letztendlich zeigt sich, dass die Fokussierung auf einige wenige, dafür jedoch ertragreiche Geschäftsbereiche die Zukunft für die Deutsche Telekom sein wird. Gerade die Geschäfte mit mobiler und cloudbasierter Kommunikation werden dadurch in den Mittelpunkt wandern.

Wo letztendlich die Zukunft von T-Systems liegen wird, werden wir im Laufe des kommenden Jahres erfahren. Bis September 2022 soll hierzu eine Entscheidung auf dem Tisch liegen.

Verweise

[1] https://www.comconsult.com/t-systems-trennt-sich-von-telekommunikationsdiensten/

VoIP und UC
30.05.-01.06.2022 online

Mobilfunk von 1G bis 5G
27.09.-28.09.2022 in Berlin oder online

SIP: Basistechnologie für VoIP und IP-Telefonie
04.07.-06.07.22 in Stuttgart oder online

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.