Beiträge

DSGVO: Erste hohe Strafen, neue Fälle

Eineinhalb Jahre nach Inkrafttreten der DSGVO ist ein Zwischenfazit angebracht. Bußgelder für den nicht DSGVO-konformen Umgang mit personenbezogenen Daten werden häufiger und höher. Wo es in anderen EU-Ländern in den neunstelligen Bereich geht, zieht Deutschland mit ersten achtstelligen Bußgeldern nach [2]. Um die Berechnung der Bußgelder transparenter zu gestalten, wurde außerdem eine Berechnungsgrundlage [1] veröffentlicht. Und vor Kurzem wurde ein Datenleck bekannt, bei dem es viele Beteiligte auf verschiedensten Ebenen gab und neue spannende Fragen aufgeworfen wurden.