Beiträge

Monitoring auch jenseits des RZs – Zugangsknoten in Zeiten von Corona und Homeoffice

Die Corona-Warn-App ist jetzt schon seit einigen Wochen verfügbar und kann als durchaus erfolgreich bezeichnet werden. Über 16 Millionen Menschen haben die App mittlerweile heruntergeladen, und sie wird von anderen Ländern wie Großbritannien als Beispiel herangezogen, wie man es „richtig“ macht. Gerade der transparente Umgang mit der Entwicklung hat hier Vertrauen geschaffen. Und: Apple und Google haben den Quellcode ihrer Kontaktverfolgungsschnittstelle offengelegt.

Big Data gegen Corona

Big Data kann gegen Corona helfen. Jeder Infizierte kann gefragt werden, ob er seine Bewegungsprofile und Zahlungsdaten in den Dienst der epidemiologischen Forschung stellen will.