20 Jahre Windows XP – und es läuft immer noch!

22.11.2021 / Dr. Markus Ermes

Markus Ermes

Vor etwas mehr als 20 Jahren kam Windows XP auf den Markt. Es ist vielen Benutzern als gutes, solides Windows in Erinnerung geblieben. Doch war es das auch wirklich in allen Bereichen? Hier eine kurze Zusammenfassung.

Windows XP – NT für alle

Die erste Besonderheit bei der Einführung von Windows XP war die Zusammenführung der Windows-Versionen für Privatleute und Unternehmen. Während im Privatumfeld von Windows 95 bis zu Windows ME immer noch ein DOS-Unterbau unter der eigentlichen grafischen Oberfläche lief, waren im Unternehmensumfeld Windows NT und Windows 2000 weiter verbreitet, v.a. im Server-Umfeld. Windows XP änderte das und brachte „NT für alle“. Damit war ein Grundstein für die heutige Windows-Welt gelegt, und es mussten nicht länger verschiedene Betriebssystemkerne gepflegt werden.

Die Bonbon-Oberfläche

Ein weiterer Punkt, der schon zu Beginn stark kritisiert wurde, war die als Standard eingerichtete Nutzeroberfläche. Kaum jemand wird die grün-blaue Startleiste und das mittlerweile ikonische Bild der grünen Hügel und dem blauen Himmel namens „Bliss“ vergessen haben. Zunächst als „Bonbon“-GUI verschrien, hat es doch im Laufe der Zeit einige Anhänger gefunden. Die Oberfläche an sich war gut strukturiert und noch nah genug an den älteren Windows-Versionen, sodass man sich schnell zurechtfinden konnte. Das änderte sich leider mit den zahlreicheren Einstellungsmenüs in den neueren Windows-Versionen.

Sicherheit – erst spät ein Thema

Auch die Sicherheit war bei Windows XP nicht nur optimal. Es gab immer wieder kritische Sicherheitslücken, und gerade zur Anfangszeit war die eigentlich vorhandene Firewall noch nicht einmal standardmäßig aktiviert. Das folgte erst mit dem Service Pack 2. Danach wurde es besser, ohne mit dem heutigen Windows 10 vergleichbar zu sein. Viele Sicherheitsmechanismen sind in Windows erst wesentlich später aufgekommen. Selbst nach dem offiziellen Support-Ende mussten Sicherheitsupdates für Windows XP weiterhin vereinzelt ausgeliefert werden!

Windows XP heute

Windows XP ist immer noch nicht vollständig aus der Welt der IT verschwunden. Viele Spezialgeräte wurden einst mit Windows XP ausgeliefert. Und manche dieser Spezialgeräte, beispielsweise in der Medizintechnik, sind extrem kostenintensiv und extrem haltbar. Hier ist so schnell nicht mit einer Ablösung zu rechnen. So lange diese Systeme isoliert betrieben werden, ist das auch kein Problem. Doch gibt es immer noch XP-Systeme, die auch mit dem Internet verbunden sind. Laut Statista sind über 0,5 % der gefundenen Windows-Systeme nach wie vor Windows XP! Das ist aus Sicht der IT-Sicherheit eine Herausforderung und wird unterschiedlich gehandhabt.

Fazit

Windows XP hat viele neue Ideen und Möglichkeiten in die breite Masse gebracht. Doch hat sich nach 20 Jahren einiges getan. Vieles, was damals neu und gut war, ist aus heutiger Sicht nicht mehr als ein guter Anfang gewesen. Doch wurde auf diesen Anfängen aufgebaut und vieles, was wir mittlerweile für selbstverständlich halten – von der integrierten Firewall bis hin zur Warnung vor nicht mehr aktuellem Virenschutz – hat vor 20 Jahren mit Windows XP seinen Anfang genommen. Allerdings muss man sagen: Schaut man sich die Sicherheitsmechanismen von heute an, so hat sich viel getan.

Ich schließe diesen Beitrag nicht mit „möge es in Frieden ruhen“, da Windows XP immer noch aktiv genutzt wird und zumindest in einigen Nischen noch längere Zeit genutzt werden dürfte.

Grundlagen der IT-Sicherheit
28.03.-29.03.2022 online

Netzzugangskontrolle (NAC)
10.01.-11.01.2022 online

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.