Neue CPU-Generationen - Konkurrenz belebt (endlich wieder) das Geschäft

Neue CPU-Generationen – Konkurrenz belebt (endlich wieder) das Geschäft

15.01.2019 / Dr. Stefan Muthmann / Leiter des Competence-Centers Data Center

Stefan Muthmann

Das Jahr 2019 verspricht viele Neuigkeiten im Bereich Server-CPUs. Platzhirsch Intel wird im ersten Quartal mit dem freien Verkauf seiner neuen Cascade-Lake-Prozessoren beginnen. Zunächst wird die „kleine“ Variante mit bis zu 28 Kernen verfügbar sein, im Laufe des Jahres kommt der 48-Kerner mit bis zu 12 DDR4 Speicherkanälen je Sockel auf den Markt. Die neue Prozessorgeneration unterstützt zum ersten Mal den Intel-eigenen, nichtflüchtigen Optane-Arbeitsspeicher und die Beschleunigung von KI-Workloads durch die DL-Boost-Erweiterung.
Hauptkonkurrent AMD hat auf diese Ankündigung bereits reagiert und verspricht für seine nächste Generation des EPYC-Prozessors (Codename Rome) bis zu 64 Kerne pro CPU und die Unterstützung des Standards PCIe 4. Für den Endanwender bleibt vor allem zu hoffen, dass dieser neu entfachte Konkurrenzkampf letztlich zu signifikant sinkenden Kosten für die Rechenleistung führt.

Anwendungsneutrale IT-Verkabelung richtig geplant: von IT und Gebäudeautomation bis hin zur Fertigung 08.12.-09.12.2020 in Bremen oder online

Lernen Sie wie Sie eine anwendungsneutrale Verkabelung mit 20 Jahren Nutzbarkeit planen und installieren: vom Netzwerkanschluss im Büro über die Gebäudeautomation bis hin zur Fertigung. Ein Kabelsystem für alle Anwendungen. Voraussetzung für den Erfolg sind nicht nur das „richtige“ Kabel, sondern auch die geeignete modulare Strukturierung der Verkabelung mit sauberen Übergabepunkten zu den verschiedensten Nutzungsbereichen.

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.