Kata – Sichere Symbiose von Containern und VMs

Kata – Sichere Symbiose von Containern und VMs

18.12.2018 / Dr. Stefan Muthmann / Leiter des Competence-Centers Data Center

Stefan Muthmann

Der Sprung aus der Anwendungsentwicklung in produktive Umgebungen stellt die Containertechnologie vor neue Herausforderungen. Ein gutes Beispiel ist die sichere Isolation von Containern auf einem Host.
Viele Vorteile von Containern – z.B. die schlanke, flexible und schnelle Bereitstellung – gehen durch den bisherigen Ansatz – Isolierung von Containern oder Kubernetes Pods mittels klassischer VM-Technologie – wieder verloren. Aus diesem Grund haben die Firmen Intel und HyperHQ Inc. ihre Anstrengungen gebündelt und Kata Container ins Leben gerufen. Darin wird die hardwarebasierte Isolation – unter Nutzung von Intels VT-x-Technologie – mit dem schlanken Container-Ansatz verbunden. Durch die Nutzung des OCI (Open Container Interface) sind Kata-Container kompatibel mit Plattformen wie Docker oder Kubernetes. Die Produktionsreife nimmt schnell zu, seit Mai 2018 ist das Release 1.0 verfügbar, mittlerweile ist die stabile Version des Releases 1.3 abrufbar.

Container-Orchestrierung mit Kubernetes On-Premises und in der Cloud 07.12.2020 in Stuttgart oder online

Mit Containern und Kubernetes behandelt dieser Kurs die beiden dominierenden Techniken bei Betrieb und Entwicklung von Anwendungen. Anhand eines Beispiels wird praxisnah betrachtet, wie aufwendig der Eigenbetrieb im Vergleich zu Cloud-Lösungen ist.

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.