Kostenlos: Ist Open Source die Rettung?

Gerade in Zeiten von Corona werden Werkzeuge wie Team Collaboration und Video Conferencing immer wichtiger.  

Bisher wurden in solchen Fällen bekannte Produkte eingesetzt, wie z. B. aus dem Hause Microsoft oder Cisco. 

Diese Vorgehensweise erlauben wir uns jedoch nicht nur bei normalen DesktopLösungen. Auch andere ITFelder wie Virtualisierung und Netzwerk werden fast immer mittels kommerzieller Produkte und Services realisiert. 

Muss das so sein?  

Team Kollaboration auf Basis von Matrix, Libre Office, OwnCloud oder GroupwareLösungen wie Kopano versprechen einen Weg, diese kostenintensive Software hinter sich zu lassen.  

FOSS (Free Open Source Software) bietet noch mehr. Linux als ServerBetriebssystem wird selbst in großen CloudUmgebungen wie Microsoft Azure als StandardServer OS genutzt.  

Virtualisierung mittels KVM, Netzwerke, die ONL und ONIE nutzen, sind weitverbreitete Lösungen in CloudRechenzentren. Und selbst Anwendungen, die speziell für Windows entwickelt wurden, können mittels WINE oftmals auf LinuxArbeitsplatzPCs genutzt werden. 

Dabei spielt das Thema Service und Wartung meist eine entscheidende Rolle, und auch hier können die FOSSProdukte mit erstaunlichen Zusagen punkten. 

In diesem kostenlosen Webinar der Woche wird Ihnen unser Referent Markus Geller die Vorteile und Risiken, die durch den Einsatz von FOSS entstehen, anhand der oben genannten ITFelder näher erläutern. 

Zusammenfassung der Inhalte des Webinars: 

  • Motivation zum Einsatz nicht-kommerzieller Software
  • Einsatzfelder von Open Source
  • Welche Service-Modelle werden angeboten?
  • Warum setzten große Unternehmen auf FOSS?
  • Gibt es Risiken für den Betrieb?

Preis

kostenlos (1 Stunde)

<a href="https://www.comconsult.com/author/markus-geller/">Markus Geller</a>

Markus Geller