Beiträge

Stabiler Betrieb hat Vorrang!

/
Von einigen unserer Kunden erfahren wir, dass in dieser Pandemiezeit der stabile Betrieb von IT-Infrastrukturen für die gesamte Organisation geschäftskritisch geworden ist. Es gibt bereits personelle Engpässe bei der Wahrnehmung wichtiger Betriebsaufgaben für die IT.

Apple Silicon – Nischenprodukt oder Vorbild?

/
Dass Apple die Macs auf eigene CPUs umstellt, ist schon seit der Einführung des iPad Pro erwartet worden. Jetzt ist es endlich soweit, und die ersten (nicht besonders leistungsfähigen) Macs mit „Apple Silicon“ sind verfügbar. Aber spielt das in Unternehmen überhaupt eine Rolle? Werden andere Hersteller ihre Produktpalette im Bereich Client und vielleicht sogar Server auch bald umstellen? Um diese Frage zu beantworten, folgt eine genauere Betrachtung der Hintergründe und Auswirkungen.

Herausforderung: Der Rechenzentrumsumzug

/
Der „White Space“ ist eingerichtet, die Racks stehen und die Verkabelung ist installiert, jetzt geht es an den Umzug der „Elektronik“. Ist doch eigentlich ganz einfach: Es werden Komponenten in den Karton gepackt, in das neue RZ transportiert, wieder ausgepackt und eingebaut. Soll jedoch das neue Rechenzentrum zügig und ohne Probleme produktiv in Betrieb gehen, liegt die Tücke im Detail, denn an manche Risiken denkt man nicht im Traum. Zur Vermeidung bzw. Minimierung der Risiken ist eine Planung des Umzugs von A bis Z inklusive eines passenden, schriftlich festgehaltenen Konzeptes extrem wichtig.

nVIDIA — ein neuer Stern am Netzwerkhimmel?

/
Sicher haben einige von Ihnen schon mitbekommen, dass nVIDIA seit März 2019 seine Aktivitäten im Bereich Netzwerklösungen durch die Übernahme von Mellanox verstärkt hat.
quo-vadis-it-infrastruktur

Quo vadis IT-Infrastruktur: Welche Themen sind aktuell?

/
Aus meiner Beratungspraxis kenne ich eine übliche Vorgehensweise bei der Planung von Projekten und Vorhaben im Zusammenhang mit der IT-Infrastruktur: Zur Vorbereitung und Begründung der Budget-Zuweisung für das kommende Jahr sammelt man die „Themen“ durch die Befragung der Experten in der Organisation.

Der Sommer bremst 5G!

/
Nun beeinträchtigt der Klimawandel sogar den Mobilfunk. In Ars Technica las ich von Problemen mit Smartphones, die das 5G Modem „Snapdragon X50“ von Qualcomm enthalten. Bei Temperaturen über 30°C besteht offensichtlich eine große Wahrscheinlichkeit dafür, dass solche Smartphones überhitzen und ...

Anforderungen von Cloudanwendungen an Netzwerke – ein Beispiel

/
IT-Clouds bestehen nicht aus Luft und Wasser, sondern aus Servern und Netzen. Doch kann man sich als Anwender die Frage stellen, ob man nicht auf das entsprechende Wissen über diese Basis-Bausteine verzichten kann, da doch alles vom Cloud Provider gemanagt wird und somit Server-Administratoren und Netzwerker vom Planer bis zum Betreiber überflüssig werden.

IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft

/
Unsere Welt verändert sich. Was sonst! Auch die Anforderungen an moderne IT-Infrastrukturen verändern sich. Was bisher gut und vernünftig war, ist morgen nicht mehr ausreichend. Dieser Beitrag beschreibt die Anforderungen an das IT-Netz eines modernen Gebäudes, mit dem Anspruch, auch in den nächsten Jahren noch ...

Aufbau einer (Ausfall-)sicheren, skalierbaren Cloud-Anwendung am Beispiel von AWS

/
Wer heute eine Web-Anwendung entwickelt, geht in die Cloud. Als Gründe dafür werden neben der scheinbar unbegrenzten Bandbreite zumeist Skalierbarkeit, Sicherheit und Ausfallsicherheit genannt. Doch wie werden diese eigentlich realisiert? Ist die Cloud wirklich unter allen Umständen sicher und welche Möglichkeiten bieten sich? In diesem Artikel gehen wir diesen Fragen anhand der Architektur von Web-Anwendungen nach und beleuchten für jede Schicht die Skalierbarkeits- und Sicherheitsaspekte. Ein Wort zur Sicherheit vorweg: „Bei Amazon gibt es einen Haufen Sicherheitsprofis, die die Sicherheit garantieren. Das kann man selbst doch gar nicht leisten“. So ähnlich äußerte sich ernsthafter Weise ein Berater zum Thema Sicherheit von Cloud Anwendungen. Das ist natürlich gequirlter Blödsinn. Amazon und Microsoft interessiert es nicht, ob das, was die Kunden in ihrer Cloud betreiben, sicher ist oder nicht. Oder glauben Sie ernsthaft, die Cloud-Betreiber machen einen Code-Review, ob die selbstgestrickten Anwendungen ihrer Kunden fehlerfrei und sicherheitstechnisch unbedenklich sind? Natürlich nicht! Wie könnten sie das auch leisten?

Anforderungen von Cloudanwendungen an Netzwerke – ein Beispiel

/
Virtuelle Desktop-Umgebungen sind nun wirklich nichts Neues. Schon lange gibt es Terminal-Serverdienste für unterschiedliche Anforderungen: sei es die Remote-Administration des eigentlichen Servers oder das Streaming von einzelnen, zentral gehosteten Anwendungen.