Beiträge

DNS Security

Benefit für RIPE-Mitglieder: ein /24er IPv4-Adressblock

RIPE-Mitglieder können einmalig einen /24er-IPv4-Block beantragen, der ihnen bei Verfügbarkeit zugeteilt wird. Auf dem freien Markt kostet solch ein Block rund 5.000 €. Lohnt deshalb die Mitgliedschaft beim RIPE?

IPv6-Multicastrouting im Gebäudenetz

Multicasts sind eine Seltenheit in unseren Netzen. Gelegentlich kommen sie bei Standardprotokollen wie OSPF oder VRRP vor. Programme, die Multicasts nutzen, sind hingegen eine Rarität.

IPv6: Deutschland ist mit führend

Google misst täglich den Anteil von IPv6 an den Anfragen die Google erreichen. Anfang 2020 lag der Anteil mit ca. 26 % nur ca. 3 Prozentpunkte über dem entsprechenden Anteil vor einem Jahr. Klar ist: Der Anteil des IPv6-Verkehrs steigt, aber er steigt nur langsam. Überraschenderweise gehört Deutschland mit ca. 50 % zur Spitzengruppe.

IPv6 mit Prefix-Längen größer 64

Auf Schulungen taucht immer wieder die Frage auf, ob ein längeres Prefix als /64 für Endgeräte-Netze sinnvoll ist.

Kleine Uhr

IPv4-Vergabe der RIPE endet – noch nicht ganz!

In Kundenprojekten spielt die immer wieder beschworene IPv4-Knappheit noch recht selten eine Rolle. Zwar gehört die Forderung nach IPv6-fähigen Komponenten mittlerweile zum üblichen Standard. Einen konkreten Handlungsbedarf bzw. den entsprechenden Leidensdruck sieht man häufig noch nicht.